Archiv für den Monat: Februar 2017

Human Design

Für alle Human Design Fans. Ich bin eine emotionale Projektorin, Profil 4/6 (vorbildlicher Opportunist) Außerdem bestimmt mich ‚das rechtswinklige Kreuz der Sphinx‘.

Durch die Human Design Matrix lässt sich die Grunddisposition eines Menschen errechnen und grafisch darstellen. Dazu werden die genauen Geburtsdaten verwendet. Die Human Design Matrix zeigt uns wer wir sind und was unsere innere Bestimmung ist. Es ist ein Wissen, das für alle wertvoll ist. Diese Matrix basiert auf genetischen und quantenmechanischen Erkenntnissen und erklärt wie, die das Universum durchflutenden Neutrinos, das Leben – unser Leben auf der Erde beeinflussen.

Wer mehr wissen möchte: www.humandesignservices.de

Die 4 Grundgefühle

Alle menschlichen Emotionen lassen sich in vier Kategorien einteilen: Wut, Traurigkeit, Freude und Angst. Es gibt vier Gefühle. Das ist enorme Klarheit.

Unsere Kultur lehrt uns, dass drei dieser Gefühle ’negative‘ Gefühle sind, und wenn irgendeines dieser drei Gefühle aktiviert wird, schließen wir daraus, dass etwas nicht stimmt. Uns wird beigebracht: ‚Ein Indianer kennt keinen Schmerz‘. Uns wird auch beigebracht, dass das eine ‚positive‘ Gefühl, Freude, gefährlich ist: ‚Wer früh am Morgen singt, den holt am Abend die Katz.‘  Im Großen und Ganzen gibt uns unsere Kultur zu verstehen, dass es nicht in Ordnung ist zu fühlen. Es ist bekannt, dass das Unterdrücken von Gefühlen Auswirkung auf unsere Gesundheit haben kann. Beispielsweise kann das Unterdrücken von Wut die Leber oder Gallenblase angreifen. Das Unterdrücken von Traurigkeit kann sich auf Lunge und Dickdarm auswirken. Das Unterdrücken von Freude kann Herz oder Dünndarm angreifen. Das Unterdrücken von kann Auswirkungen auf Nieren oder Blase haben. Als Kind interpretieren wir diese Botschaft mit: ‚Gefühle sind schlecht‘. Uns wurde nicht gesagt, wie wir mit den Gefühlen umgehen sollen, wenn sie aufkommen. In der Schule hatten wir nie Unterricht in ‚Gefühle‘.  Und doch sind die Gefühle ein unleugbarer Teil von uns, mit dem wir täglich zu tun haben und den wir überall mitnehmen, wohin wir auch gehen.

Die Gefühlsarbeit ist ein fantastischer (Neu-) Beginn, denn nachdem wir wieder eine Verbindung zu unseren drei Gefühlen Wut, Angst und Traurigkeit gefunden haben, fließt eine andere, lebendigere Art von Energie durch  unseren Körper und wir erkennen, dass die Freude unser natürlicher, angeborener Grundzustand und die Basis unseres Seins ist.

Das Innere Kind

Wir kennen alle den Begriff  ‚Inneres Kind‘

Das innere Kind ist ein wesentlicher Teil unseres Unbewussten, es sind Ängste, Sorgen und Nöte, die wir von klein auf an erlebt haben und zugleich auch alle positiven Prägungen aus der Kindheit.

Das innere Kind ist sozusagen, die Summe unserer kindlichen Prägungen. Das Kind in uns tut viel dafür, damit es alte Kränkungen und Verletzungen nicht noch einmal erleben muss und strebt nach Sicherheit und Anerkennung, die in seiner Kindheit zu kurz gekommen sind. Es geht darum alte Glaubenssätze los zu lassen oder zu verändern. (transformieren)

Traumafrequenz-Heilung

Unser Körper reagiert BIO-Logisch.

Werden Veränderungen an ihm vorgenommen, die der natürlichen Entwicklung entgegenstehen, baut er Gewebe auf oder ab, um seine Funktion anzupassen bzw. das beschädigte Areal zu schonen oder zu stärken.

Veränderungen im physischen Körper gehen immer Veränderungen in unserem Leben voraus. Entweder lange genährt disharmonisch oder als traumatischer Einschlag verankert, verändert sich vor der physischen Körperreaktion IMMER das entsprechende/zugehörige Areal im Gehirn, und zwar in der Intensität, dass die Synapsen durchgetrennt werden.

Was als harmonisch ins Leben integriert und was als disharmonisch und vom Wohlgefühl getrennt wahrgenommen wird, das liegt im Erleben jedes einzelnen Menschen in höchst subjektiver Art und Weise. Auch für die Intensität der Disharmonie gibt es keinen Maßstab.

Tatsache ist, sobald ein Ereignis als traumatisch wahrgenommen wird, findet ein Einschlag in einem Gehirnareal statt, die Synapsen werden getrennt und der Körper baut ja nach Organ Gewebe ab oder verdickt das Gewebe bis hin zur Tumorbildung.

Als Trauma-Frequenz-Heiler erlernt meine eine Technik, mit der die Synapsen im Gehirn sich wieder zusammenfügen (Blase um Synapsen) und damit der Körper seinen Selbstheilungsmechanismus – seine BIO-LOGISCHE Entwicklung wieder aufgreift.

Verjüngung

Das Ziel des Energetischen Faceliftings ist die dauerhafte Unterpolsterung der Haut und eine dauerhafte Regenerationsfähigkeit der Hautzellen.

Wir haben in unserer Haut – unter der Ebene, an der die neuen Zellen gebildet werden – die so genannte Papillarschicht.

In diese Schicht münden die kleinsten Verästelungen unseres Blut-Kreislauf-Systems, die Kapillaren. Hier findet die eigentliche Versorgung der Haut von innen statt, und zwar über die Nährstoffe, die über das Blut zugeführt werden.

Ein Teil des Alterungsprozesses ist ERSTARREN der Papillarschicht. Bereits mit ca. 28 Jahren beginnt diese Schicht, sich zu erhärten. Dies ist ein Prozess über viele Jahre. Ganz langsam wird die Haut von der Nährstoffversorgung abgeschnitten, und will man nicht schnell altern, müssen von außen Wirkstoffe zugeführt werden, die die Zellen versorgen.

Hier setzt nun das Energetische Facelifting an:

Mit jeder Behandlung wird die Papillarschicht geschmeidig gemacht.

Der Prozess ist langsam, aber kontinuierlich. die Nährstoffversorgung von innen wird also reaktiviert.

Wir haben in unseren Zellen – in der DNS – so genannte Telomere. Diese sind wissenschaftlich schon sehr erforscht. Die für uns wichtigste Information in Bezug auf das Energetische Facelifting ist, dass die Telomere sich bei jedem Zellteilungsvorgang verkürzen. Haben die Telomere eine bestimmte Kürze erreicht, ist die Zelle nicht mehr teilungsfähig.

Auch hier setzt nun das Energetische Facelifting an:

Mit jeder Behandlung werden die Telemere verlängern. Die Zellen stabilisieren somit die Regenerationsfähigkeit.

Darüber hinaus wird bei jedem Energetischen Facelifting ein Hauch reien universelle Lebensenergie in die Zellen transferiert. Mit jeder Behandlung nur ein Hauch, aber dieser Hauch ist NICHT abbaubar. Und so erhält die Zelle langsam aber kontinuierlich wieder ihre pralle Form.

Während der ersten ca. 15 Behandlungen in einem Zeitraum von etwa 2 Jahren durchläuft die Haut unterschiedliche Stufen. Es beginnt mit einem frischen Aussehen, danach heben sich die Konturen. Die Haut unterpolstert sich von innen, die Giftstoffe werden ausgeschieden. Mit jeder danach folgenden Behandlung wird Ihr Aussehen deutlich jugendlicher – ich empfehle, die Behandlungen über eine Zeitraum von mindestens 4 – 5 Jahren durchzuführen.

Hautverjüngung

 

Über mich

Auf meiner Suche nach Selbstliebe habe ich meinen SEINSweg zur Spiritualität wieder entdeckt.

Ich möchte Menschen aktivieren sich bewußter über sich selbst zu werden, um zu erkennen, welches großes Potential in jedem von uns steckt. WIR gestalten unsere Welt und nur WIR verändern sie auch, wenn WIR uns verändern.

Ein Weg, wie man sein Leben zu einem LEBEN verändert, welches man haben will…     Authentisch zu sein, zu sich zu finden, eigenes Potenzial auszuschöpfen.